Michaels Rezept für scharfen Asia-Möhrensalat

Ich liebe asiatisches Essen - auch und gerade wenn es in Garküchen schnell auf den Tisch kommt. In Asien gibt es einige überaus leckere Salate, angereichert mit frischen Kräutern und - manchmal - mit gebratenen Zugaben wie Tofu oder Garnelen. Im Kultladen "Jackie Su" in Bremen begeistert mich schon lange der "Scharfe Möhrensalat". Der ist lecker, gesund und - wie der Name schon sagt - scharf. Den kleinen gibt es für 2,90 €, den großen für 4,20 €. "Kann ich den selbst machen, genauso lecker und noch preiswerter?", habe ich mich gefragt und mich an die Arbeit gemacht. Die Antwort: Ja! Und es ist gar nicht schwer. Schon das Bild rechts macht doch Appetit, oder?


Die Zutaten für 4 Portionen:

 

  • 750 g Möhren, 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Schnittlauch, 1 Bund Koriander
  • 2 rote Zwiebeln, 1 Chilischote
  • 5 EL Fischsauce, 5 EL Limettensaft
  • 2 EL Öl, 1 EL braunen Rohzucker, 50 g Erdnüsse


Die Zubereitung:
Zurst werden die Möhren geschält und in dünne Streifen geraspelt, aber nicht zu fein. In eine Schüssel geben und mit dem in feine Stücke geschnittenen Knoblauch verrühren. Die Zwiebel in feine Ringe schneiden und ebenfalls unterrühren.
In einer kleinen Schüssel den Zucker mit dem Öl verrühren, dann die Fischsauce und den frischen Limettensaft dazu geben. Dieses Dressing jetzt über die Karotten geben und gut durchrühren. Während der Salat kurz durchzieht, noch die Chilischoten ganz fein schneiden, den Schnittlauch in dünne Röllchen und die frischen Korianderblätter in grobe Stücke. Unter den Salat rühren - fertig. Es fehlen nur noch die Erdnüsse, die jetzt über den Salat gestreut werden. Wer mag, kann kurz gebratenes Fleisch, Fischwürfel oder auch Stücke vom gebratenen Tofu zu reichen.